Moto Guzzi Forum

Das Moto Guzzi Forum für Diskussionen rund um Moto Guzzi Motorräder
Last post
Forums  » Moto Guzzi Forum  » Welche Cali kaufen? Neuling auf dem Weg zum Guzzisten...
steelcow

steelcow
1 post
---
Location:
n.a.
08.03.2019 00:25

Welche Cali kaufen? Neuling auf dem Weg zum Guzzisten...

Moin zusammen!

Zuerst kurz was zu mir: Bin Bj. '64, 192 cm lang, Elektrotechniker, seit den 80ern mit dem Motorrad unterwegs und hatte schon einige Mopped-Marken und Arten im Stall. Yamaha, Honda, BMW, Harley, als Chopper, Straßenmaschine, Enduro (Honda XL200, BMW G/S + GS), zwischen 200 und 1340 ccm war Alles dabei.

Davor als Jugendlicher alles mit 2 Rädern, was ich irgendwie in die Finger bekommen habe. Auch Crossmoppeds Marke Eigenbau, Grundlage Kreidler und Zündapp, waren früher am Start. Eine 1966er Honda CUB mit 50 ccm haben wir damals auf dem Crosshügel auch verschrottet... (Dafür könnte ich mich heute in den Ar... beißen!)

Vor schwarzen Fingern habe ich keine Angst, habe aber als kleiner Selbstständiger wenig Zeit zum schrauben.
-----------------------------------

Ich bin nach etlichen Jahren und vielen Kilometern auf 77er BMW 100 RS (und einigen GS, G/S, /7 / Monolever...)auf der Suche nach einer älteren Cali. Die 850 T3 ist zu alt, und für meine 192 cm auch zu kurz. Habe ich schon mal ein paar Monate als Pflegemopped vom Kumpel gehabt - passt nicht wirklich, ist aber geil.

Im Auge habe ich aktuell eine 1992er Cali 3 mit Einspritzung, die kommt hier aus der direkten Umgebung, ca. 33 tkm gelaufen. Das Teil war letztlich der Auslöser, sich mit dem Gedanken an eine Cali zu beschäftigen.

Guzzi hatte ich früher schon mal im Auge, aber dann kam eine HD E-Glide Sport für ein paar Jahre ins Haus. Die ist aber auch wieder weg.

Nun habe ich mich ein wenig umgesehen, und bin mir nicht mehr sicher. Die etwas neuere 1100er EV wäre auch was. Die paar PS mehr sind mir nicht sonderlich wichtig.

Was wären die Pros und Cons für die jeweilige Baureihe? Gibt es eklatante Schwachpunkte bei bestimmten Baujahren? Von sterbenden Endantrieben bei um die 50 tkm habe ich schon gehört, Elektrik soll teils auch tricky sein. Je mehr man sich durch das WWW liest, desto mehr Unsicherheit kommt auf. Kann natürlich, wie überall, daran liegen, dass in erster Linie Unzufriedene was posten.

Als alter Kuhtreiber bin ich mit den wenigen Schwächen alter BMWs vertraut, wobei ich meine 77er RS in den 90ern mit rund 320!! tkm (war ein Langstreckenmopped) erworben habe, und nur wenig Geld für die darauf folgenden 105 tkm ausgeben musste. Inzwischen sind nach einer Motorüberholung und einem getauschten Getriebe rund 500 tkm auf der Uhr.

****

Also hier die Kernfrage: 1000er Cali OK und haltbar, oder doch lieber die 1100er EV? Und warum die eine oder andere Variante? Ab welcher Laufleistung besser Finger weg? Wie gesagt, ich kann zwar mit Werkzeug umgehen, aber ich würde lieber fahren als schrauben.

Antworten zur Entscheidungsfindung wären schön.

Gruß aus Königslutter

Kai




 
Neno

Neno
11 posts
---
Location:
n.a.
27.10.2019 04:45

Re: Welche Cali kaufen? Neuling auf dem Weg zum Guzzisten...

Ein gut gemeinter Tipp von mir;

Da du schreibst dass du keine Zeit zum Schrauben hast, fahre weiterhin BMW oder einen Japaner.

Wenn ich hier deinen Lebenslauf interpretiere wirst du mit Moto Guzzi nicht glücklich werden. Nicht das Sie nicht haltbar wären ( meine Cali 850 T3 mit Watsonian-Gondel hat mittlerweile fast 300000km gelaufen), ganz im Gegenteil, aber mit gewissen Eigenheiten solltest du dich schon anfreunden können. Ob du dies in deinem fortgeschrittenen Alter dir das noch antun möchtest, bezweifle ich sehr.

Lass die Finger davon!




 
Forums  » Moto Guzzi Forum  » Welche Cali kaufen? Neuling auf dem Weg zum Guzzisten...